Sondergebiet „Garten Reden“ – Große Halde und Brönchesthalweiher

Sondergebiet Tourismus – Freizeit – Naherholung (Konversion Bergehalde und Schlammweiher)

Auftraggeber
IndustrieKultur Saar GmbH
Boulevard der Industriekultur 1
66287 Quierschied – Göttelborn

Zeitraum
03/2011 – 11/2011

Leistungen
Bebauungsplan im regulären Verfahren
Umweltbericht (nach § 2a BauGB)
saP – spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (nach § 44 Abs. 5 BNatSchG)

Größe
82 ha

Ziele und Anlass der Planung
Aufbauend auf dem Masterplan für den Garten Reden wurde bereits im Jahr 2005 ein Bebauungsplan für den benachbarten Bereich der Tageslage und der angrenzenden Flächen aufgestellt (Garten Reden), der die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erhaltung und Entwicklung des Standortes geschaffen hat. Viele Festsetzungen dieses Bebauungsplanes wurden zwischenzeitlich bereits realisiert.
Nun sollen auch die Zielvorstellungen für den Bereich Brönnchesthalweiher und die große Halde planungsrechtlich gesichert werden.
Ziel des Bebauungsplanes ist zum eine die Entwicklung der Funktionen Freizeit und Erholung, zum anderen aber auch die Stärkung und Sicherung der ökologischen Belange, insbesondere auch des Landschaftsschutzes. Aus diesem Grund ist beabsichtigt, ein Sondergebiet „Garten Reden“ mit der besonderen Zweckbestimmung Freizeit/Erholung/Tourismus festzusetzen. Hier sollen insbesondere Anlagen und Einrichtungen, die der Freizeit und Erholung dienen und sportlichen und kulturellen Zwecken dienenden Einrichtungen zulässig sein sollen. Ergänzt werden diese Festsetzungen durch die Ausweisung umfangreicher Grünflächen bzw. grünordnerischer Festsetzungen, deren Zweckbestimmung ebenfalls auf die genannten Ziele ausgerichtet sein soll.

No Comments

Post A Comment